Rosenträume um Bayreuth

Gartenreise vom 1.-2. Juli 2017

Leider nicht mehr buchbar.

Romantische Rosengärten zwischen Fichtelgebirge und Oberpfalz öffnen ihre Pforten.
Für die Übernachtung ist ein Hotel im Herzen der Festspielstadt Bayreuth gebucht.

Geplanter Reiseverlauf:
Samstag, 1.7.2017
Abfahrt ab Hanau gegen 7.15 Uhr, ab Aschaffenburg gegen 7.45 Uhr. Weitere Zustiegsmöglichkeit am Maxi-Autohof in Wertheim-Bettingen.
Vormittags besuchen wir ein fränkisches Gartenparadies in Schwebheim bei Schweinfurt. Der Ort trägt den liebevollen Beinamen „Kräutergärtlein Frankens“, denn die schwebheimer Landwirte haben sich schon vor über 100 Jahren auf den Anbau von Heilkräutern spezialisiert. Auch im Bauerngarten der Familie Fischer ist ein Kräutergarten mit den traditionellen Pflanzen angelegt. Vor rund 15 Jahren hat Frau Fischer ihre Liebe zu den Rosen entdeckt, die nun zahlreich im Rosengarten blühen.
Nach der Gartenbesichtigung kehren wir zu Mittag zu einer fränkischen Brotzeit ein.
Am Nachmittag besuchen wir einen großzügigen Privatgarten im Fichtelgebirge. Auf 5000 m² Fläche um einen typischen Vierseithof sind neben einem kleinen Obstgarten gleich zwei Bauerngärten angelegt. Rund 170 Rosen haben hier ihren großen Auftritt. Vom Garten aus bieten sich schöne Ausblicke auf das Fichtelgebirge mit den höchsten Erhebungen Schneeberg und Ochsenkopf. Nach dem Gartenrundgang genießen wir die Einladung zu Kaffee und Kuchen.
Bis zu unserer Unterkunft im Herzen von Bayreuth sind es danach nur noch wenige Kilometer zu fahren. Nach Bezug der Zimmer bleibt daher am Abend ausreichend Zeit, die Festspielstadt auf eigene Faust zu erkunden.

Sonntag, 2.7.2017
Am Sonntag besuchen wir die zwei wohl bekanntesten Gärten in der Region, die schon häufig in verschiedenen Gartenzeitschriften vorgestellt wurden.
Vormittags öffnet Anita Götz in Nagel ihre Gartenpforte für unsere Reisegruppe. Aus einer verwilderten, ehemals landwirtschaftlich genutzten Fläche hat Anita einen romantischen Landgarten geschaffen. Mehr als 300 Rosen – Rambler, Alba und Gallicas – werden mit Stauden in den Lieblingsfarben Weiß, Rosa und Blau ergänzt und schaffen so ein stimmiges Gartenbild.
Zum Mittagessen besuchen wir einen Landgasthof mit typisch bayerischer Küche.
Zum Abschluss dieser Gartenreise besuchen wir den Garten von Elfrun Thurn in der Oberpfalz. Ursprünglich war der Garten als Obst- und Gemüsegarten angelegt worden – bis Frau Thurn bei einem Besuch im Rosarium Sangerhausen die Vielfalt der Rosen entdeckte. Nun bedecken Kletterrosen Pergolen und Rankgerüste, Rambler hangeln sich in alte Obstbäume. In den Beeten haben vor Allem die öfterblühenden Moschatarosen Einzug erhalten. Ein wahres Dornröschenreich, denn über 700 Rosensorten haben inzwischen den Garten erobert!
Geplante Rückkehr in Aschaffenburg um 20.00 Uhr, Hanau 20.30 Uhr.

Reiseleistungen

  • Busrundreise ab/bis Hanau,Aschaffenburg,Wertheim Autohof
  • 1 Übernachtung mit Frühstück im DZ
  • 1 fränkische Brotzeit
  • 1 Mittagessen
  • Kaffeetrinken im Garten
  • Eintritte und Führungen in den Gärten
  • fachkundige Reisebegleitung
  • Reisepreissicherungsschein

Leider nicht mehr buchbar.

Bitte beachten Sie bei allen Reisen, dass der Besuch von Privatgärten von den persönlichen Umständen der Besitzer abhängig ist. Es können sich daher auch kurzfristig Änderungen ergeben.
Für die Fahrt ist ein Bus bei Jasmin-Reisen, Goldbach, vorbestellt.