Gartenromantik in der Lüneburger Heide

Eine 4-tägige Gartenreise vom 24.-27. August 2019
ab Aschaffenburg, Hanau und Fulda

Besichtigungen romantischer Land­ und Sammlergärten, der Besuch des Pflanzenmarktes am Kiekeberg und ein Bummel durch mittelalterliche Gassen in Lüneburg sind Teil des abwechslungsreichen Programms. Standort für drei Nächte ist das Naturhotel „Camp Reinsehlen“, das inmitten der größten Sand­ magerrasenfäche Norddeutschlands liegt.

Geplanter Reiseverlauf:
Samstag, 24.8.2019
Abfahrt ab Aschaffenburg um 7.15 Uhr. Anreise über Hanau und Fulda nach Walsrode.
Der Garten Scheele ist rund 6000 m² groß. Platz genug, um viele Ideen zu verwirklichen. Neben einem traditionellen Bauerngarten gibt es einen Senkgarten nach Vorbild von Karl Förster und einen mediterranen Garten.
Nahe gelegen ist der Sammlergarten von Marita Eichler. Rasenfläche sucht man hier vergeblich. Auf nur 1000 m² Fläche sammelt Marita mit Begeisterung panaschierte und gelblaubige Pflanzen. Knapp 200 Hostasorten hat sie zudem gepflanzt.
Weiterfahrt in das Hotel. Gemeinsames Abendessen.

Sonntag, 25.8.2019
Den heutigen Tag verbringen wir auf dem bekannten Pflanzenmarkt auf dem Kiekeberg. Das umfangreiche Sortiment an Stauden, Rosen und Gehölzen lässt keine Wünsche offen. Rund 100 Aussteller aus Deutschland und dem benachbarten Ausland sind mit ihren Spezialitäten vertreten.
Wir werden schon nachmittags in das Hotel zurückkehren, sodass vor dem gemeinsamen Abendessen noch ein Spaziergang durch die blühenden Heideflächen möglich ist.

Montag, 26.8.2019
Nach dem Frühstück bringt uns der Bus in die Region um Uelzen. Marion Kindermann veränderte Ende der Achtziger Jahre den Gemüsegarten ihrer Großeltern in einen einladenden Familien­-Wohlfühlgarten. Nach dem Gartenrundgang wird zur Stärkung ein Mittagsimbiss angeboten.
Anschließend besuchen wir den romantischen Landhausgarten Iskam. Oppulente Staudenpracht kombiniert mit streng geschnittenen Hecken und Formgehölzen – dass der Garten nach belgischen Vorbildern angelegt wurde ist hier unverkennbar.
Nachmittags erreichen wir die Hansestadt Lüneburg. Die im Mittelalter durch den Salzhandel zu Reichtum gekommene Stadt blieb im zweiten Weltkrieg nahezu verschont. Damit ausreichend Zeit für einen Bummel entlang der hübschen Häuser in Backsteingotik und romantischem Fachwerk bleibt, ist für diesen Abend kein Abendessen im Hotel eingeplant.

Dienstag, 27.8.2019
Am Morgen besuchen wir noch einen weiteren Privatgarten in der Lüneburger Heide und treten dann am Mittag die Rückreise an.
Entlang der Reiseroute halten wir für einen abschließenden Gartenbesuch im großzügig angelegten Privatgarten der Familie Pristin. Elegante Schattenbeete mit seltenen Gehölzen wechseln mit naturhaften Präriepflanzungen im sonnigen Bereich des Gartens. Auf 4500 m² gibt es nochmals Allerlei zu entdecken!
Rückreise über die Ausgangsorte. Geplante Rückkehr in Aschaffenburg gegen 22.00 Uhr.

Reiseleistungen

  • Busrundreise ab/bis Aschaffenburg, Hanau, Fulda
  • 3 Übernachtungen im DZ mit Frühstück, Naturotel Camp Rheinsehlen
  • 2 Abendessen im Hotel
  • 1 Mittagsimbiss
  • Kosten für Eintritte und Führungen in den Gärten
  • fachkundige Reisebegleitung
  • Reisepreissicherungsschein

Reisepreis pro Person: 620,- € im DZ
Einzelzimmerzuschlag: 75,- €
Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen

Bitte beachten Sie bei allen Reisen, dass der Besuch von Privatgärten von den persönlichen Umständen der Besitzer abhängig ist. Es können sich daher auch kurzfristig Änderungen ergeben.
Sofern nicht anders vermerkt, reisen wir mit Bussen der Firmen:
Jasmin Reisen-Goldbach, Flaschenträger-Mömbris, Pankerl-Bessenbach, Sternthaler-Waldaschaff