Helleborusreise der Fachgruppe Helleborus (GdS)

Eine 3-tägige Gartenreise vom 8.-10. März 2019
ab Aschaffenburg, Frankfurt-Hbf, Limburg ICE-Bhf und Köln-Deutz Bahnhof

Einer der Höhepunkte wird ein Besuch im Hessenhof in Ede sein, wo Hans Kramer vor über 30 Jahren mit der Zucht von Helleboren begann.
Wir werden außerdem einige Privatgärten besuchen, die reich mit Helleborus und anderen Winterblühern bepflanzt sind.

Freitag, 8. März 2019
Abfahrt ab Aschaffenburg 8.15 Uhr – Abfahrt ab Frankfurt HBF 9.15 Uhr – Abfahrt ab Limburg ICE Bahnhof 10.30 Uhr – Abfahrt ab Köln-Deutz 13.00 Uhr.
Weiterfahrt in die Niederlande.
Zu Beginn der Achtziger Jahre begann Hans Kramer auf einem Stück Land seines Großvaters die Gärtnerei „de Hessenhof“ aufzubauen.
Schnell entwickelte sich die Gärtnerei mit einem umfangreichen Staudensortiment zu einer der Topadressen für Pflanzenliebhaber.
In der Helleboruszucht wird besonderer Wert auf widerstandsfähige Pflanzen gelegt. Nach dem Einkauf hält Hans Kramer einen kurzen Vortrag und wird für unsere Fragen zur Verfügung stehen.
Weiterfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

Samstag, 9. März 2019
Am Vormittag steht ein weiterer Gärtnereibesuch auf dem Programm. Ellen Akerboom ist besonders für ihre Züchtungen „Double Ellen“ bekannt. Die Mittagspause verbringen wir in Amersfoort. Mittelalterliche Gassen, Grachten und Plätze laden zu einem kleinen Entdeckungsbummel durch die charmante Innenstadt. Nachmittags erwarten uns Joyce und James Ramsbotham in ihrem nahegelegen Plantsman Garten „op de Haar“. Der 2 ha große Waldgarten besteht aus 7 verschiedenen Gartenteilen. Diese sind durch schmale Stege,
die über Wasserläufe führen, verbunden. Festes Schuhwerk mitbringen!
Rückfahrt nach Harderwijk, wo wir am Abend gemeinsam essen und unsere Jahresversammlung durchführen.

Sonntag, 10. März 2019
Vor unserer Abreise stehen noch zwei weitere Gartenbesuche in den Niederlanden auf dem Plan.
Auf knapp 4000 m² Fläche gärtnert Wies Voesten in Flevoland. Bei der Pflanzenauswahl achtet sie besonders auf verschiedene Blattfarben
und -formen. Zu den besonderen Sammelleidenschaften gehören unter Anderem Helleborus, wovon inzwischen mehr als 400 in den Beeten zu finden sind. Es besteht auch die Möglichkeit zum Pflanzenkauf.
Inmitten der Hansestadt Zwolle hat der Gartengestalter Harry Pierik seinen versteckten Stadtgarten geschaffen. Der „Verborgen Stadstuin“ ist nur 1000 m² groß, birgt jedoch ein reiches Pflanzensortiment.
Voraussichtliche Rückkehr in Köln gegen 18.00 Uhr und von dort über die Ausgangsorte nach Aschaffenburg ( Ankunft ca 22.00 Uhr).

Reiseleistungen

  • Busrundreise ab/bis Aschaffenburg, Frankfurt–Hbf, Limburg ICE Bhf,
    Bahnhof Köln – Deutz
  • 2 Übernachtungen im DZ mit Frühstück
  • 2 Abendessen
  • Kosten für Eintritte und Führungen in den Gärten
  • fachkundige Reisebegleitung
  • Reisepreissicherungsschein

Reisepreis pro Person: Diese Reise ist leider schon vorbei

Bitte beachten Sie bei allen Reisen, dass der Besuch von Privatgärten von den persönlichen Umständen der Besitzer abhängig ist. Es können sich daher auch kurzfristig Änderungen ergeben.
Sofern nicht anders vermerkt, reisen wir mit Bussen der Firmen:
Jasmin Reisen-Goldbach, Flaschenträger-Mömbris, Pankerl-Bessenbach, Sternthaler-Waldaschaff